Automation 4.0

Sicher & Effizient !

Leistungen

 

  1. Maschinenkonzepte, inklusive wiederverwendbarer Programme und Bausteine für Siemens und Beckhoff, mit neuestem Sicherheitskonzept für Elektrik und Pneumatik

  2. Innovative Lösungskonzepte pneumatischer Probleme, 1-und 2-kanalige Sicherheit

  3. Pneumatikpläne für jegliche Anwendung (max. 4 unterschiedliche Ventiltypen)

  4. Standardisierung des Maschinenaufbaus, der Elektrik, der Pneumatik, der Antriebssysteme, wie z.B. Bosch Rexroth, Festo-Antriebe, SEW, etc., der Programmierung (inkl. Fehlermeldungen, Fixdatensystem, usw.) und der Visualisierung

  5. Basissoftware für Siemens und Beckhoff

  6. Maschinendatenerfassung, Datensatzverfolgung und Aufzeichnung, Änderungsverfolgung (Audit-Trail / Grenzwertüberwachung) im Rahmen der Programmierung und der Basissoftware

  7. Möglichkeiten, Maschinen nach aktuellsten CE- und Maschinenrichtlinien zu konzipieren (inkl. Checklisten für Konstruktion, Elektrik, Automation, welche die Risikobeurteilung erheblich vereinfachen, teilweise sogar standardisieren und für Ihre CE-Erklärung genutzt werden können)

  8. Beratung, Unterstützung und Konzepte für sichere Maschinen nach Maschinenrichtlinie und allen aktuell gültigen Anforderungen

  9. Beratung zu Themen der Anlagensicherheit

  10. Ausarbeitung von Risikobeurteilungen (auf Anfrage)

  11. Erstellung von „E-Plänen“ (auf Anfrage)

  12. Maschinenprogrammierung

  13. Möglichkeit zum Erwerb einzelner oder mehrerer Softwarebausteine aus umfangreichem Bausteinpool

  14. Software zur Ansteuerung von Schweißvorrichtungen (Adressvergabe und Ablaufprogrammierung über Visualisierung und durch Einrichter möglich)

  15. Schrittkettendiagnose in "Klartext" für Beckhoff und Siemens CPU 1200/1500 (ProAgent Ersatz)

  16. Professionelle Übersetzungsdienste (Spanisch / Englisch)

  17. Weitere Anforderungen auf Anfrage

 

Bausteinpool (für Beckhoff und Siemens)

Kurzbeschreibung Basissoftware

Kurzbeschreibung „frei programmierbare Schweißvorrichtungen“

 

 



  • Zylinderbausteine - mit verzögerten und unverzögerten Stellungsabfragen (einstellbar), und Fehlermeldung
  • Sensorbausteine – mit verschiedenen Signalen, zeitlich bestimmten Signalen, Flankenbildung und Fehlermeldung

  • Achsbausteine für Festo, Rexroth, SEW, usw. nach gleichem Aufbau (Positionierung, Eichen, Kraftvorgabe, usw.)

  • Schutztüren

  • Analogsignale – teachbar

  • Messwertaufzeichnungen

  • Maschinendatenerfassung und Speicherung (MDE)

  • Motoren

  • Taktzeitanalyse

  • Positionsberichte

  • Platzsignale von Robotern

  • Roboteransteuerung

  • Ansteuerung von Markierern

  • Ansteuerung von Stoppern

  • frei programmierbare Schweißvorrichtungen (Ablauf und Adressierung über die Visualisierung programmierbar durch Einsteller oder Bediener)

  • Blinker

  • Borries Markierer

  • Linx Drucker

  • Heizelemente – Regelungen

  • Keyence Laser Messystem

  • LifeCam Control

  • MessageCollector

  • Datenverfolgung

  • RFID Lese- und Schreibgeräte Siemens

  • Roboter Fanuc

  • Roboter Yaskawa

  • Roboter ABB

  • Stopper

  • Taktzeiterfassung

  • TOX Elektroachsen

  • Zehnder&Sommer Zangenvorschübe

  • Deprag Schrauber

  • Trumpf Laser

  • Netzwerkdrucker

  • Rolltore Kanya

  • Ansteuerung Schweißvorrichtung (frei programmierbar)

  • uvm…

Das System der Basissoftware basiert auf Bausteinlösungen, welche für Siemens und Beckhoff gleich sind. Es sind für jede Komponente, ob Achsen, Zylinder oder Sensoren Fehlermeldungen vorgesehen, um eine schnellstmögliche Fehlereingrenzung und deren Behebung durchzuführen. Dem Inbetriebnehmer und Bediener stehen Möglichkeiten (passwortgeschützt / über die Visualisierung, bzw. dem Fixdatenkonzept) zur Verfügung um schnell und einfach Ablaufzeiten, Achspositionen, Analogwerte, Teachpunkte, usw. zu ändern, und somit ohne Programmeingriffe die Anlage Inbetrieb zu nehmen und den laufenden Prozess zu optimieren und Servicefälle zu minimieren. Es wird eine Maschinendatenerfassung MDE angeboten um die Maschineneffizienz zu erhöhen, Datensatzverfolgung, und vieles mehr. 

Mit der Verwendung dieses Systems ist es weiterhin möglich, den Programmaufbau und die Bedieneroberfläche verschiedenster Maschinen ohne großen Aufwand gleich zu gestalten. Weiterhin erfolgt eine Standardisierung der Pneumatik, Elektrik und der Basis des Sicherheitskonzeptes.

Ihre Firma arbeitet mit Schweißzellen oder Schweißanlagen, auf denen unterschiedliche Schweißvorrichtungen zum Einsatz kommen? Sie benutzen wechselnde Schweißvorrichtungen für unterschiedliche Produkte? Ihre Schweißanlagen oder Schweißzellen sind mit einer auf Siemens basierenden Steuerung programmiert?

Sie möchten nicht jedes Mal einen kostenintensiven Programmierer beauftragen, um neue Schweißvorrichtungen einzubinden oder den Ablauf einer geänderten Schweißvorrichtung anzupassen? Sie möchten eine neue oder geänderte Schweißvorrichtung schnellstmöglich selbst integrieren, um Kosten und Zeit zu sparen? Falls Sie selbst Hersteller von Schweißzellen sind, möchten Sie Ihren Kunden die Möglichkeit geben, eben diese Vorteile zu nutzen?

Unsere Lösung für Sie.

Software bzw. Programmteile für die „frei programmierbare Schweißvorrichtung“. Die Schweißvorrichtungen werden dadurch einfach programmierbar durch den „Anlageneinsteller“ oder den „Anlagenbediener“. Die Programmierung erfolgt dabei ohne zusätzlichen Laptop, sondern rein über die Visualisierung der Anlage. Dazu werden maximal 5 übersichtlich und einfach gestaltete Bildseiten benötigt.

Somit kann der „Einsteller“ oder „Bediener“ den Ablauf der Schweißvorrichtung auf einfache Art und Weise selbst kreieren.

Erhältlich für Siemens Tia Portal und Siemens Step7, Beckhoff auf Anfrage.